Die Firma thyssenkrupp Elevator AG hat alle Fans eingeladen, den erleuchteten Testturm zu fotografieren und das Lieblingsfoto an Sie zu schicken, um damit an einem Gewinnspiel für ein romantisches Candlelight Dinner auf Deutschlands höchster Aussichtsplattform teilzunehmen.

Auch meine Frau Regina fand die Idee toll bei einem Candlelight Dinner auf Deutschlands höchster Aussichtsplattform dabei zu sein.

Zusätzlich angespornt durch meinen Sieg beim Fotowettbewerb der „Flammenden Sterne 2018“, machte ich mich also auf den Weg den Testturm zu fotografieren.

Als Herausforderung Stand diesmal nicht die Technik, sondern der gestalterische Aspekt beim Fotografieren im Vordergrund.

Kann ich ein Motiv für ein Bild finden, das sich von den anderen eingereichten Bildern abhebt?

Rottweil, die Stadt der Türme wie man hier bei uns auch sagt, viel mir ein.

Es galt also einen Platz zu finden auf dem so viele Türme wie möglich von Rottweil zu sehen sind. Der Testturm eingebettet in die Umgebung von Rottweil mit den vielen Türmen, das wollte ich im Bild festhalten.

Vom Modellflugplatz aus bei Göllsdorf, hatte man diesen Blick, der alle Türme von Rottweil zeigt. Ich hatte meinen Platz gefunden. Dort angekommen, montierte ich meine Kamera aufs Stativ,  legte den entsprechenden Bildausschnitt fest, stellte alle weiteren Kameraeinstellungen, wie Blende und Belichtungszeit ein.

Nun galt es zu warten, bis sich am Testturm die Beleuchtung einschaltete und die Nacht angebrochen war. Gespannt kontrollierte ich auf dem Rückschaumonitor meiner Kamera das erste Bild. Ich lag richtig mit meinen Überlegungen, davon war ich überzeugt.

Mit reichlich Bildmaterial auf der Speicherkarte und dem Wissen bzgl. der Bildgestaltung kehrte ich nach Hause zurück.

Mein Bild erhielt den Jury-Preis des Fotowettbewerbs „Testturm Romantik 2019“. In der Zeitung war zu lesen:

Jury-Preis Testturm Romantik 2019

Rund 900 Besucher haben so für ihren Favoriten abgestimmt. Die Jury hat nun zusätzlich einen Jury-Preis an Detlef Rebhan verliehen, dessen Bild die Mitglieder besonders begeistert hat. Es stellt nach Meinung der Jury das Zusammenspiel zwischen Turm und Stadt besonders atmosphärisch dar. Wie die drei Publikumslieblinge ist er deshalb zum vermutlich höchsten Candlelight-Dinner Deutschlands eingeladen.

Es war ein unvergeßlicher Abend.